Hubertuskönig 2016/2017 – Markus III. Herfurtner

Geboren am 29.05.1978 in Neuss, macht schon die Verbundenheit zum Schützenfest auf der Furth deutlich. Mit diesem Datum hat sich Markus III. Herfurtner eine große Wahrscheinlichkeit gesichert, seinen Ehrentag während der tollen Tage im Neusser Norden feiern zu können. Nach verschiedenen Stationen auf der Morgensternsheide, in Hückelhoven, Glehn und Norf, zog es Markus Ende 1983 mit der Familie wieder auf die Furth, wo er auch aufgewachsen ist.

Seine schulische Karriere absolvierte er an der Karl-Kreiner-Schule und anschließend am Marie-Curie-Gymnasium, welches er 1997 mit dem Abitur verließ.

Nach dem Wehrdienst begann Markus eine Ausbildung zum Steuerfachwirt, schloss diese 2005 erfolgreich ab und darf sich seit 2008 Steuerberater nennen. Im Jahr 2014 machte er sich selbständig und führt seitdem seine eigene Kanzlei am Stadtarchiv in Neuss.

Markus lebt seit 2003 in Grimlinghausen, ist seit 2006 mit Nicole verheiratet und hat zwei Söhne (3 und 8 Jahre).

Der aktuelle Hubertuskönig blickt bereits auf eine lange Aktivenzeit im Schützenwesen zurück. Zwischen 1990 und 2004 war Markus Mitglied im Fanfarenkops Neuss-Furth 1979 e.V. und engagierte sich dort einige Jahre im Vorstand als Kassierer und Schriftführer.

Als Hubertusschütze marschiert Markus seit 2003, im Hauptmannszug ‚Further Jungschützen‘, durch die Straßen der Nordstadt. Seit dieser Zeit ist er außerdem Mitglied in einem Jägerzug in Grimlinghausen und gehört, als 2. Kassierer und 2. Schriftführer, aktuell dem Vorstand des dortigen Jägercorps an.

Der leidenschaftliche Schütze, der sehr gern Zeit mit seiner Familie verbringt, Ski fährt und sich für Fußball interessiert, krönte am 16.10.2016 seine bisherige Schützenlaufbahn. Mit dem 61. Schuss sicherte sich Markus Herfurtner die Würde des Hubertuskönigs und strahlte mit der Sonne um die Wette. Noch am selben Tag im Rahmen des Patronatstages proklamiert, ist Markus III. Herfurtner, 2016/2017 der höchste Repräsentant der St. Hubertusschützen von 1955 Neuss-Furth.